11.12.2018 12:36:10
ECTC Steuerungstechnik GmbH
An der Aue 8, 04687 Trebsen OT Walzig
Tel.: 034383-42046, Fax: 034383-42047, E-Mail: an@ectc.de, Webseite: www.ectc.de
URL: http://www.ectc.de/produkte-ffs-gf-smie-ac30.html
Startseite » Produkte » Funkfernsteuerungen » Funkfernsteuerung für AC30 (ABB)

Funkfernsteuerungen

Funkfernsteuerung mit CAN-Bus für ABB-System SMIE AC30

Gemeinschaftsentwicklung von GrossFunk und ECTC Steuerungstechnik GmbH - Ein Plus an Sicherheit und Effizienz

Vorteile und Neuheiten

  • Schneller u. einfacher Anschluss am Kran, enorme Zeiteinsparung bei der Montage
  • Keinerlei Eingriff im Kranschaltschrank erforderlich. Die Maschinenschnittstelle IM30 entfällt!
    Keine Sachverständigenabnahme mehr erforderlich!
  • Höhere Abschaltgenauigkeit bei kleineren Kränen durch Optimierung der Anzeige
  • Durch Datenrückmeldung zum Bedienteil wird der Kranfahrer informiert. Auf einem Display im Funksender kann stets die aktuelle Ausladung und der Drehwinkel des Kranes abgelesen werden.
  • Akustische und optische Warnung bei Annäherung an den verbotenen Bereich.
  • Optional: Überquerung des verbotenen Bereiches bei betätigten Hubendschalter

Motivation:
Immer wieder hat der TÜV darauf hingewiesen, dass der Betrieb eines Kranes mit ABB und Funkfernsteuerung ein erhöhtes Unfallrisiko beinhaltet und daher nicht empfohlen wird. Hauptkritikpunkt dabei ist, dass der Kranführer keine Anzeige über den Status (Ausladung, Drehwinkel) des Kranes im Blickfeld hat.


Einfacher Anschluss am Kran, kurze Montagezeit

Empfänger und UC30
  • Der Funkfernsteuerempfänger wird wie jede andere Funkfernsteueranlage mit einem Anschlusskabel (aus dem KASYS Programm) am Kran angeschlossen.
  • Der Funkfernsteuerempfänger dient jetzt als Maschinenschnittstelle
  • Der Eingriff in die Kransteuerung zum Anschluss des AC30 Systems entfällt.
  • Der Anschluss der Sensoren für Katzwerk und Drehwerk sowie Blitzlampe erfolgt wie bisher über CAN-Bus mit der SMIE Zentraleinheit,
  • Die Zentraleinheit ist nur noch mit Betriebsspannung und dem Funkfernsteuerempfänger zu verbinden.

Blockschaltbild

Blockschaltbild SMIE FST CAN


Beide Systeme können über CAN-Bus miteinander kommunizieren.

  • Der Empfänger teilt der UC30 mit welche Steuerbefehle vom Kranfahrer betätigt werden. UC30 berechnet die Sensor Informationen und sendet Daten zur Korrektur der Befehle für Katzwerk und Drehwerk an den Empfänger.
  • Der Empfänger wertet diese Daten aus und unterbricht falls erforderlich die Funksteuerbefehle, fehlerhafte Bewegungen werden somit nicht an den Kran übergeben.
  • Gleichzeitig erhält der Funkempfänger von der UC30 Daten über Ausladung Drehwinkel sowie Abbremsung und Abschaltung am verbotenen Bereich.
  • Diese werden über Funk zum Bedienteil des Kranführers übertragen und angezeigt.
  • Der Funkfernsteuersender (Bedienteil) besitzt hierzu ein Anzeigedisplay und 4 LED ähnlich wie auf der Anzeigetafel des AC30 Systems.
  • Die Anzeigetafel TB30 vom AC30 System kann entfallen!

Mehr Sicherheit

  • Alle Wichtigen Information werden dem Kranfahrer angezeigt bzw. signalisiert
  • Fehler im AC30 System werden ausgewertet und angezeigt.
  • Autobremse: automatische Drehwerksbremse bei Kranstillstand
  • Höhere Abschaltgenauigkeit da kleinste Einheit mit 0,5m  möglich bei korrekter Ausladungsanzeige.
  • Keine Anschlussfehler durch Verwendung von Standardanschlusskabeln.
  • Akustische Warnung bei Annäherung an gesperrten Bereich und bei Einfallen der Drehwerksbremse.
  • Optional: Anzeige der Windgeschwindigkeit mit akustischer Warnung bei Grenzwertüberschreitung

Mehr Komfort

  • Anzeigedisplay mit einer Nachkommastelle
  • Empfänger mit Eingang für Hubendschaltersignal: wird dieser Eingang durch Betätigung des Hubendschalters aktiviert, kann der gesperrte Bereich ohne Last am Kranhaken überquert werden, die Funktion Hubwerk Senken ist solange gesperrt bis der neue Arbeitsbereich erreicht ist.
  • Kompatible Funkfernsteueranlage passend für viele Untendreher und Obendreher

Perspektiven

  • Erweiterung des Funkfernsteuerempfängers für Kräne mit Spezialabwicklung, wie Liebherr Obendreher u.a.
  • Datenlogger für Windmesser und Überbrückung.

angepasste FFS f. AC30

Zubehör
Magnetfuss Mobilantenne
Magnetfüße zur einfachen Montage
des Empfängers am Schaltschrank
Mobilantenne
Optimieren Sie Ihren Empfang durch
eine optimale Antennenposition
Kundenservice

Sie haben Fragen zu unseren Produkten, Dienstleistungen oder wünschen Sie eine Beratung? Rufen Sie uns einfach an
oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Tel. 034383-42046
Fax 034383-42047
E-Mail an@ectc.de