13.11.2019 18:57:04
ECTC Steuerungstechnik GmbH
An der Aue 8, 04687 Trebsen OT Walzig
Tel.: 034383-42046, Fax: 034383-42047, E-Mail: an@ectc.de, Webseite: www.ectc.de
URL: https://www.ectc.de:443/karriere.html
Startseite » Karriere

Wir bilden aus

Systemelektroniker/in

Systemelektroniker/innen stellen elektronische Einzelkomponenten sowie ganze Geräte und Systeme unter Nutzung der Mechanik, Elektrotechnik, Elektronik, Pneumatik und Hydraulik her. Sie nehmen diese in Betrieb, führen Wartungen und Instandhaltungen aus. Bei Neuaufträgen konzipieren sie Prototypen und erstellen Schalt- sowie Fertigungsunterlagen, sie wählen die Bauteile aus und montieren sie zu Geräten und Systemen. An defekten elektronischen und elektromechanischen Baugruppen, Geräten sowie Anlagen führen sie Fehlerdiagnosen und Reparaturen durch. Systemelektroniker/innen beraten und betreuen Kunden und unterstützen diese bei der Inbetriebnahme und Handhabung der Geräte.

Ausbildungsdauer
3,5 Jahre

Anforderungen
- Sorgfalt und technisches Verständnis (z.B. beim systematischen Eingrenzen, Erkennen und Beheben von Fehlern)
- Kunden- und Serviceorientierung (z.B. Eingehen auf Kundenwünsche bei der Projektierung)
- Geschicklichkeit (z.B. beim Verkabeln)
- Umsicht (z.B. bei der Arbeit an stromführenden Bauteilen)

Schulfächer
- Mathematik / Physik (z.B. für die Berechnung elektrischer Größen)
- Informatik (z.B. für den Umgang mit Hard- & Softwarekomponenten)
- Werken / Technik (z.B. für das montieren von Komponenten)

Weiterbildungsmöglichkeiten
- Industriemeister/-in
- Techniker/-in
- Betriebswirt/-in
- Studium im technischen Bereich
- Technischer Fachwirt
- Technische/r Betriebswirt/in
- Techniker/in
- Ausbildereignungsprüfung (AdA)
- Meister/in

 

Mechatroniker/in


Mechatroniker/innen bauen aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Komponenten und Baugruppen komplexe mechatronische Systeme. Sie überprüfen und testen die einzelnen Bauteile und -gruppen und montieren diese zu Komponenten, Systemen und Anlagen. Die fertigen Anlagen neh­men sie in Betrieb, programmieren sie oder installieren bzw. passen die  dazugehörige Software an. Dabei richten sie sich nach Schaltplänen und Konstruktionszeichnungen und prüfen die Anlagen sorgfältig, bevor sie diese an ihre Kunden übergeben. Des weiteren warten sie mechatronische Systeme und reparieren sie gegebenenfalls.

Ausbildungsdauer

3,5 Jahre

Anforderungen

- Geschicklichkeit und Auge-­Hand-­Koordination (z.B. beim Montieren von Schaltungsrelais, beim Austauschen von Verschleißteilen)
- Technisches Verständnis (z.B. beim Montieren von Anlagen und Maschinen aus mechanischen und elektronischen Teilen)
- Umsicht (z.B. beim Arbeiten an stromführenden Bauteilen)
- Sorgfalt (z.B. beim Analysieren und Beheben von Fehlfunktionen)

Schulfächer
- Mathematik (z.B. für das Erheben und Auswerten von Messwerten)
- Informatik (z.B. für das Installieren, Konfigurieren und Programmieren informationstechnischer Systeme)
- Werken/Technik (z.B. zum Bearbeiten von Metall und Kunststoff; technisches Zeichnen)

Weiterbildungsmöglichkeiten

- Industriemeister/-in
- Techniker/-in
- Betriebswirt/-in
- Studium im technischen Bereich
- Technischer Fachwirt
- Technische/r Betriebswirt/in
- Techniker/in
- Ausbildereignungsprüfung (AdA)
- Meister/in